1.336 Aufrufe
Aussaatkalender Balkon, Aussaatkalender Hochbeet, pflanzen, Hochbeet, Gemüseanbau, Gärtnern, Tipps Gemüse, balkon, Balkonbepflanzung, Aussaat, Aussaatkalender

Aussaatkalender für den Frühling: So gelingt der Anbau in Hochbeeten und Balkonkästen!

Die Rheinwohnungsbau stellt ihren MieterInnen kostenfrei Hochbeete zur Verfügung. Bereits 21 Hochbeete sind in den Quartieren in Düsseldorf und Duisburg im Einsatz. Aber auch ohne Hochbeet können Sie auf kleinem Raum auf Ihrem Balkon eine reiche Ernte einfahren. Das Aussäen von Gemüse und Obst im Frühling ist gar nicht so schwer, wenn Sie einige Tipps beachten. 

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Pflanzen Sie anbauen möchten und wie viel Platz Sie dafür haben. Einige Gemüse- und Obstsorten brauchen mehr Sonne, Wasser und Nährstoffe als andere, und manche vertragen sich nicht gut miteinander. Eine gute Faustregel ist, hohe Pflanzen wie Tomaten, Gurken oder Paprika in den hinteren Teil des Hochbeets zu setzen und niedrige Pflanzen wie Salat, Radieschen oder Erdbeeren in den vorderen Teil. So nutzen Sie den Platz optimal aus und vermeiden Schattenwurf. 

Welche Pflanzen eignen sich für Hochbeete und Balkonkästen? 

Doch nicht jede Pflanze gedeiht in diesen Gefäßen gleich gut. Wichtig ist, dass die Pflanzen ähnliche Ansprüche an Sonne, Wasser und Nährstoffe haben und nicht zu hoch oder zu tief Wurzeln. Zu den beliebtesten und pflegeleichtesten Pflanzen für Hochbeete und Balkonkästen gehören: 

  • Salate, Radieschen, Möhren, Mangold, Bohnen, Zucchini, Gurken, Tomaten, Paprika, Auberginen, Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohl, Fenchel, Sellerie, Lauch, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter. 
  • Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Zitrusfrüchte. 

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die richtige Erde für Ihre Pflanzen verwenden. Die meisten Gemüse- und Obstsorten bevorzugen eine lockere, humusreiche und leicht saure Erde, die Wasser gut speichern kann. Sie können fertige Blumenerde kaufen oder selbst Kompost, Torf und Sand mischen. Um die Erde nährstoffreich zu halten, sollten Sie regelmäßig düngen. Dies können Sie mit gekauftem Dünger aus dem Pflanzencenter machen oder Sie stellen organischen Dünger selbst her.  

Wann sollte man die Pflanzen aussäen oder auspflanzen? 

Das Aussäen von Gemüse und Obst im Frühling ist je nach Sorte unterschiedlich. Einige Pflanzen können direkt ins Freiland gesät werden, andere müssen zuerst im Haus vorgezogen werden. Der Aussaatkalender für den Frühling richtet sich aber grundsätzlich nach den letzten Frösten, die je nach Region unterschiedlich ausfallen können. Eine Faustregel ist, dass man ab Mitte März mit der Aussaat beginnen kann, wenn die Temperaturen tagsüber über 10 Grad Celsius liegen und nachts nicht mehr unter 0 Grad Celsius fallen. Allerdings sollte man immer die Wettervorhersage im Auge behalten und gegebenenfalls die Pflanzen mit Vlies, Folie oder Zeitungspapier schützen.  

Unser Aussaatkalender gibt Ihnen einen Überblick über den optimalen Zeitpunkt für die Aussaat und den Erntezeitraum von Gemüsesorten:

Um die Samen auszusäen, müssen Sie die Erde in den Balkonkästen oder Hochbeeten gut auflockern und befeuchten. Dann stecken Sie die Samen in die Erde, je nach Sorte mehr oder weniger tief. Achten Sie darauf, dass Sie genug Abstand zwischen den Samen lassen, damit die Pflanzen später genug Platz zum Wachsen haben. Wenn Sie mehrere Balkonkästen oder Hochbeete nebeneinander haben, sollten Sie auch darauf achten, dass Sie nicht dieselbe Sorte zweimal hintereinander anbauen, um Schädlinge und Krankheiten zu vermeiden. Dann bedecken Sie die Samen wieder mit Erde und drücken Sie sie leicht an. Zum Schluss gießen Sie die Erde vorsichtig, aber gründlich. Die Erde sollte immer feucht, aber nicht nass sein. 

Wenn Sie Pflanzen im Haus vorziehen müssen, brauchen Sie kleine Töpfe oder Schalen, die Sie mit Anzuchterde füllen. Dann stecken Sie die Samen in die Erde wie oben beschrieben. Die Töpfe oder Schalen stellen Sie an einen hellen und warmen Ort, zum Beispiel auf die Fensterbank. Auch hier müssen Sie die Erde regelmäßig gießen und darauf achten, dass sie nicht austrocknet. Wenn die Pflanzen etwa 10 cm hoch sind und mindestens vier Blätter haben, können Sie sie ins Freiland pflanzen. Warten Sie aber, bis die Frostgefahr vorüber ist, und gewöhnen Sie die Pflanzen langsam an die Außentemperatur, indem Sie sie einige Tage vorher stundenweise nach draußen stellen. 

Mehr Tipps zum Anbau auf dem Balkon finden Sie hier. 

Wenn Sie diese Tipps befolgen, steht einer erfolgreichen Aussaat von Gemüse und Obst im Frühling nichts mehr im Weg. Sie werden bald die Früchte Ihrer Arbeit genießen können und sich über frische, gesunde und leckere Produkte aus eigenem Anbau freuen. 

 

Viel Spaß beim Gärtnern! 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü