456 Aufrufe

Urban Gardening bei der Rheinwohnungsbau

Weltweiter Trend: Gärtnern mitten in der Stadt
Der Begriff „Urban Gardening“ steht fürs Gärtnern auf kleinen Flächen oder in Hochbeeten mitten in der Stadt – sei es allein oder gemeinschaftlich mit den Nachbarn. Urban Gardening gilt als Trend, der mittlerweile in Großstädten weltweit Zulauf findet und ursprünglich mit städtischen Gemeinschaftsgärten begann. Auslöser für die Bewegung waren viele brachliegende Flächen und die Tatsache, dass private Gärten in den Städten fehlten. Die Ziele des Urban Gardenings sind ebenso vielfältig wie die angelegten Beete: Die Menschen werden aktiv und sammeln Naturerfahrung in der Stadt. Kleine, grüne Biotope sollen die mitunter tristen Betonflächen vieler Großstädte verschönern. Dabei verbessern die Pflanzen auch das städtische Mikroklima. Urban Gardening will außerdem das Miteinander fördern und die Lebensqualität der Menschen verbessern.

Kleine Hobbygärten verbessern die Wohnqualität

Auch die Rheinwohnungsbau verfügt über viele ungenutzte Grünflächen. Ende 2020 haben wir im Rahmen einer Befragung im gesamten Wohnungsbestand auch das Feedback unserer Mieter:innen zum Thema Qualität der Außenanlagen eingeholt. Ausgehend von den Ergebnissen, haben wir verschiedene Flächen näher untersucht und geprüft, wie sich Urban Gardening dort umsetzen lässt und welche Konzepte infrage kommen. Dabei spiel-ten auch Nachhaltigkeit und Insektenschutz eine große Rolle. Ein in Düsseldorf-Lierenfeld umgesetztes Test-projekt zum Urban Gardening lieferte uns bereits gute Erfahrungs werte. Daher haben wir uns nun entschieden, ein praktikables Konzept flächendeckend für unsere Wohnungsbestände auszurollen und Hochbeete fürs Urban Gardening bereitzustellen. Wir möchten unserer Mieterschaft die Chance bieten, sich im Hobbygärtnern zu beweisen und damit beispielsweise auch einen klei-nen Beitrag zum Insekten- und Naturschutz zu leisten. Außer dem erhoffen wir uns, dass dieser Service sowohl die Wohnqualität verbessert als auch die Nachbarschaft in den Quartieren stärkt: Teilweise werden sich zudem kleine Hausgemeinschaften oder Nachbarn gemeinsam um ein Hochbeet kümmern, sodass neue Bekanntschaften und Verbindungen entstehen.

Kostenlose, pflanzfertige Hochbeete bei der  Rheinwohnungsbau

Auf Wunsch stellen wir interessierten Mietparteien ein kostenloses, pflanzfertiges und mit mehreren Schichten – von der Drainage bis zur Pflanzerde – befülltes Hochbeet zur Verfügung. Das Bepflanzen des Hochbeetes kann dann sogleich starten. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt: Man kann sein eigenes Gemüse ernten, frische Kräuter säen oder sich an schönen Blumen und Pflanzen erfreuen. Wer die Pflege für ein solches Beet übernimmt, kann es nach Lust und Laune bepflanzen – Ausnahmen bilden nur Hecken, Bäume und giftige Pflanzen. Ein Grünschnitt sollte aus optischen Gründen regelmäßig erfolgen.

Urban Gardening bei der Rheinwohnungsbau läuft wie folgt ab: Alle, die bei uns wohnen, können ihren Wunsch nach einem eigenen Hochbeet an uns herantragen. Wir informieren daraufhin mit einer kleinen Broschüre über die wichtigsten Punkte und Rahmenbedingungen. So wird beispielsweise eine Nutzungsvereinbarung zwischen Mietpartei und Rheinwohnungsbau getroffen – mit einer beidseitigen zweiwöchigen Kündigungsfrist. Anschließend ermitteln unsere Mitarbeiter einen passenden Standort und stellen ein befülltes Hochbeet auf, sodass dem Urban Gardening nichts mehr im Wege steht. Für die Bepflanzung und Pflege ist dann ausschließlich der Mieter verantwortlich. Eine Bewässerung erfolgt über den allgemeinen Wasseranschluss des Hauses, in dem die nutzende Person wohnt. Für die regelmäßige Wasserentnahme zahlt sie ein monatliches Entgelt von 1,00 €, das der Hausgemeinschaft mit der jährlichen Nebenkostenabrechnung gutgeschrieben wird. Sollte die Pflege des Hochbeetes vernachlässigt werden, behalten wir uns vor, die Nutzungsvereinbarung zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü