20.03.2021

Heute ist der kalendarische Frühlingsanfang und wir freuen uns sicher alle schon auf längere Tage, milderes Wetter und ganz viel Sonnenschein. Den Frühlingsbeginn nutzen aber auch viele dafür, die eigenen Vier-Wände einmal auf links zu drehen und alles ordentlich zu putzen. Damit das Großreinemachen auch Spaß macht und nicht im Chaos endet, haben wir für Sie einige Tipps und Tricks zusammengestellt.

Organisation ist alles

Damit das Putzen Spaß macht und Sie sich am Ende über das fertige Ergebnis freuen können, machen Sie sich am besten einen Putzplan. Was muss in welchem Zimmer geputzt werden? Wer wenig Zeit hat und seine komplette Wohnung nicht an einem Tag oder Wochenende sauber machen kann, nimmt sich entweder jeden Tag einen Raum oder eine Tätigkeit (z.B. Fenster putzen, Böden wischen, Staubwischen) vor.

Der richtige Reiniger

Sie brauchen keinen teuren Reiniger, um Ihr Zuhause zum Glänzen zubringen. Einfache Hausmittel reichen hier oftmals aus. Stellen Sie sich doch einfach ihren Allzweckreiniger selbst her. Das ist umweltschonend und kostengünstig.

Allzweckreiniger (750 ml)

  • 2 Tassen weißer Essig
  • 1 Tasse Wasser
  • 20 Tropfen ätherisches Eukalyptus-, Teebaum- oder Lavendelöl
  • 1 Sprühflasche, z. B. eine leere, alte Reinigerflasche
  • Einfach alles vermischen und fertig!


Waschmittel

  • 40 g Waschsoda (ca. 4 EL)
  • 30 g fein geriebene Kernseife (ca. 7 EL, auch ohne Palmöl erhältlich)
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl (optional, nur für den Duft)
  • 2 l Wasser
  • große Schüssel (beständig gegen kochendes Wasser)
  • Flasche/Kanister zur Aufbewahrung
  • ggf. Trichter zum Abfüllen

Ruck-zuck-Zubereitung:

  • Kernseife mit einer Gemüsereibe raspeln oder mit einem Messer klein schneiden.
  • Zusammen mit Soda in eine Schüssel oder einen Topf geben.
  • Wasser im Wasserkocher aufkochen und über die Zutaten gießen.
  • Mit dem Schneebesen für einige Minuten kräftig rühren, bis sich alles aufgelöst und gut vermischt hat.
  • Abkühlen lassen.
  • Ätherisches Öl zu fügen.
  • Abfüllen – fertig!

Schon gewusst?

Tipps und Tricks für ein sauberes Zuhause

Streifenreife Fenster: Ein paar Tropfen haushaltsübliches Handspülmittel und etwas Glasreiniger genügen für streifenfreie Fenster.

Kalkflecke und -ränder: Essig ist das Wundermittel gegen Kalk. Ähnlich ist auch Zitronensäure einsetzbar – sie ist auch geruchsneutraler. Bitte Handschuhe tragen! 

Fettflecke entfernen: Waschsoda in Kombination mit Wasser ist ein sehr guter Fettlöser. Alternativ kann man Fett auch mit Fett bekämpfen. Reiben Sie mit etwas Pflanzenöl über die fettige Stelle und reinigen Sie diese danach mit etwas Wasser und Seife.

Fliesen: Zahncreme macht Zähne weiß und Fliesen glänzend. Reiben Sie die stumpfen Badezimmerkacheln gründlich mit Zahnpasta ein. Danach mit einem nassen Tuch abwaschen. Dann glänzen die Fliesen wieder.

Herd: Das Wundermittel gegen hartnäckige Krusten im Backofen heißt Natriumcarbonat oder auch Wasch-Soda genannt. Rühren Sie einen Teelöffel Wasch-Soda mit einer Tasse warmem Wasser an. Zum Auftragen auf die Verkrustungen empfiehlt sich saugfähiges und reißfestes Küchenkrepp, das man mit der Lösung tränkt. Anschließend legt man den Ofen damit aus und lässt das Ganze mindestens über Nacht einweichen. Am nächsten Tag sollten sich die Verkrustungen wie von alleine wegwischen lassen. Bitte Handschuhe tragen!

Spülmaschinengerüche: Einfach ausgepresste Zitronenschalen mit in die Spülmaschine legen. Nach jeder Wäsche auswechseln.

Verkalkte Kochtöpfe: Kochen Sie einfach Kartoffelschalen in den Töpfen aus, danach sind diese wieder blitzeblank.

Festklebende Sticker: Hartnäckige Sticker oder Klebereste einfach einige Sekunden mit dem Fön erwärmen und anschließend abziehen.

Beläge in Vasen: Beläge in schmalen oder hohen Glasvasen sind nur sehr schwierig zu entfernen. Ein einfacher Trick hilft: Klein geschnittene Kartoffelschalen in die Vase geben, etwas Wasser dazu, die Vase oben zuhalten und gut schütteln. Kurz mit klarem Wasser nachspülen. Bei starken Kalkrändern noch einen Schuss Essig untermischen, der löst auch hartnäckige Ränder.

Sie haben noch weitere Tipps? Dann schreiben Sie uns gerne an info@rheinwohnungsbau.de.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim diesjährigen Frühjahrsputz!

Ansprechpartner
Inga Baldyga
Kontakt

weiterempfehlen