16.12.2020

Auf gehts mit Gebrüll in die Weihnachtsbäckerei! Dieses Jahr muss es etwas ganz Besonderes sein, haben wir uns gedacht und diese Leopardenkekse für Sie gebacken.

Die Klassiker wie Vanillekipferl, Kokosmakronen und Co. sind zwar jedes Jahr wieder lecker, aber auch jedem bekannt. Wenn Sie in diesem Jahr mal ein paar außergewöhnliche Kekse verschenken bzw. coronabedingt verschicken wollen, eignen sich definitiv diese Leopardenkekse. Die machen nämlich mächtig was her und schmecken einfach köstlich. 

Zutaten: (für ca. 40 Kekse) 

250 g Mehl 
125 g weiche Butter 
100 g Puderzucker 
1 Ei 
1/2 TL Backpulver 
1 Prise Salz 
3 – 4 TL Backkakao 

Zubereitung: 

Alle Zutaten bis auf das Kakaopulver zu einem glatten Teig kneten. 
2/3 des Teiges zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. 
Zum restlichen Teig 1 TL Kakaopulver geben und so lange kneten, bis die Masse eine einheitliche, hellbraune Farbe hat. Die Hälfte wird abgetrennt und ebenfalls in Frischhaltefolie gewickelt. 
Nun in den verbleibenden Teig 2 – 3 TL Kakaopulver kneten, sodass dieser schließlich dunkelbraun wird. Damit der Teig nicht zu trocken wird, noch etwas Butter hinzugeben. Anschließend auch in Frischhaltefolie verpacken. Alle 3 Teigkugeln für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

Nehmen Sie die braunen Teige aus dem Kühlschrank. Vom dunkelbraunen Teig wird ein bisschen abgenommen, der Rest wird für die Leopardenflecken auf einem Backpapier zu einem Rechteck ausgerollt. Der hellbraune Teig zu einer Rolle geformt. Die Rolle wird dann von dem dunkelbraunen Teig eingerollt.  Nehmen Sie dazu das Backpapier zur Hilfe. Im Anschluss den hellen Teig etwa 0,5cm dick auf einem Backpapier ausrollen. 

Nun die Rolle in dünne Scheiben schneiden und diese auf dem hellen Teig verteilen. Die Stücke können auch etwas gebrochen werden, so dass ein schönes Muster entsteht. Dazwischen immer wieder kleine Stücke des dunkelbraunen Teiges legen. Anschließend etwas Frischhaltefolie darüberlegen und mit dem Nudelholz den Teig glatt rollen.  
Mit einem runden Keksausstecher Kreise ausstechen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 

Der überschüssige Teig kann vorsichtig noch einmal neu verarbeitet werden. Aus dem Rest können Sie wunderbar marmorierte Kekse ausstechen. Die Kekse nun im vorgeheizten Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) für etwa 10 – 15 Minuten backen.  

Ansprechpartner
Inga Baldyga
Kontakt

weiterempfehlen