1.044 Aufrufe

Großmodernisierung schreitet voran

Auf der Großbaustelle der Rheinwohnungsbau in Düsseldorf Garath geht es weiter voran. Während die Sanierungsarbeiten des ersten Gebäuderiegels bereits weitestgehend abgeschlossen sind, beginnen direkt im Anschluss die Arbeiten an den nächsten Wohnhäusern. Insgesamt investiert die Rheinwohnungsbau mehr als 30 Millionen Euro in die Sanierung an der Jakob-Kneip-Straße.

Insgesamt werden 132 Mietwohnungen, verteilt auf 22 Bestandshäuser, modernisiert. Diese stammen aus den 1960er-Jahren. Als energetische Zielmarke für die Modernisierung der Bestandswohnungen im ersten Bauabschnitt gilt die Umsetzung des BEG-100-Effizienzhaus-Standards, für die Bauabschnitte 2 und 3 gilt der BEG-85-Standard. Für die geplante Aufstockungen ist der BEG-40-Standard vorgesehen.

Bei den bereits fertiggestellten acht Wohnhäusern wurden zusätzlich zu den neuen Fassaden neue Fenster und elektrische Rollläden eingesetzt sowie die Kellerdecken und das Dach nach oben gedämmt. Die Fläche der ehemaligen Loggien vergrößert heute die Schlafzimmer und Kinderzimmer. Als Ersatz für die Loggia wurden Vorstellbalkone mit ca. 9m² Fläche errichtet.

Im 2. und 3. Bauabschnitt werden zusätzlich zur energetischen Sanierung 14 Mehrfamilienhäusern um ein Stockwerk aufgestockt. Bei dieser Aufstockung erhalten die Gebäude einen Aufzug im Gebäudeinneren. Aus Platzgründen wurde in der Planung vorgesehen, die Wohnungen, die von den Bauarbeiten des Aufzugs betroffen sind, um ein Zimmer zu verkleinern. Dadurch entsteht ein breiteres Wohnungsangebot für unterschiedliche Zielgruppen. Durch die Aufstockung werden pro Haus zwei neue Wohnungen, die aus Holz gebaut werden, geschaffen. Insgesamt werden dadurch mehr als 2.000 Quadratmeter mehr geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü