19.11.2020

Ausbilden ist ein Schwerpunkt der Rheinwohnungsbau, denn neues, gut ausgebildetes Fachpersonal wird immer benötigt. Deshalb bildet die RWB dieses Jahr wieder eine Immobilienkauffrau aus. Mirijam Römer hat am 01. September 2020 ihre Ausbildung bei der RWB begonnen und durchlief als erstes ein zweiwöchiges Onboarding-Programm.  

Ziel des Onboarding-Programms ist es, neuen Teammitgliedern von Beginn an einen Einblick in das Unternehmen und die Tätigkeitsschwerpunkte zu geben sowie den Austausch mit den Kollegen/innen zu fördern und dadurch bestmöglich im Unternehmen anzukommen und sich heimisch zu fühlen.  Innerhalb des Onboarding-Programms durchlief Frau Römer alle Unternehmensbereiche, wie zum Beispiel die Technische Kundenbetreuung, das Servicecenter, die Finanzbuchhaltung, das Marketing und die Vermietungsabteilung. 

Wir haben bei der 18-jährigen nachgefragt, wie sie das Onboarding empfunden hat und warum sie sich für den Ausbildungsberuf der Immobilienkauffrau entschieden hat. 

Was reizt Sie an dem Beruf der Immobilienkauffrau?  “Mich haben besonders die abwechslungsreichen Tätigkeiten der Immobilienkauffrau gereizt. Wie vielfältig der Ausbildungsberuf ist, habe ich direkt in den ersten zwei Wochen des Onboardings gemerkt. Des Weiteren schätze ich den täglichen Kontakt zu Mietern und Dienstleistern.” 

Warum haben Sie sich für die Ausbildung bei der RWB entschieden?  „Das Unternehmen hat einen modernen und nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen. Außerdem war ich von den vielen Auszeichnungen – wie z. B. Great Place to Work, Klimaheld und nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung – die die RWB bekommen hat, begeistert.“ 

Wie haben Sie Ihren ersten Arbeitstag empfunden?  „Zu Beginn war ich natürlich sehr aufgeregt, aber das Team hat mich sofort herzlich empfangen und mir somit meine Aufregung genommen.“  

Was haben Sie beim Onboarding gemacht?  „Beim Onboarding habe ich alle Abteilungen des Unternehmens durchlaufen. Dadurch konnte ich einen vielfältigen Einblick in die verschiedenen Abteilungen gewinnen sowie das Team und den Wohnungsbestand der RWB kennenlernen. Außerdem habe ich durch die anderen Auszubildenden höherer Ausbildungslehrjahre eine Einarbeitung in die verschiedenen Programme erhalten, mit denen ich zukünftig arbeiten werde.“ 

Hat Ihnen das Onboarding den Start in die Ausbildung erleichtert?  „Definitiv! Dadurch, dass ich zu Beginn bereits das Team kennenlernen konnte, fühle ich mich direkt zugehörig. Dies hat mir den Einstieg sehr erleichtert. Außerdem hat mir das Onboarding gezeigt, wie interessant und vielfältig die Arbeit bei der RWB ist und ich konnte bereits Abteilungen kennenlernen, die ich in meiner Ausbildungslaufbahn erst nach ein oder zwei Jahren kennengelernt hätte.“

Sie haben auch Interesse an einer Ausbildung zum Immobilienkaufmann/-frau? 

Ausbildungsberuf Immobilienkaufmann/-frau kompakt: 

Der Immobilienkaufmann/-frau betreut einen großen Immobilienbestand und sorgt dafür, dass sich die Mieter in ihrer Wohnung pudelwohl fühlen, Wohnungen nicht lange leer stehen und Instandhaltungsmaßnahmen regelmäßig durchgeführt werden. In der dreijährigen Ausbildung vermitteln wir unseren Auszubildenden fundierte Kenntnisse im Immobilienmanagement. Unsere Azubis durchlaufen alle Abteilungen und lernen die vielfältigen Tätigkeitsbereiche des Unternehmens kennen. Neben dem praktischen Teil der Ausbildung absolvieren unsere Auszubildenden den Berufsschulunterricht im EBZ Berufskolleg, dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungswirtschaft. Dort sind die Azubis einmal im Monat eine Woche auf dem Campus untergebracht. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung trägt die RWB. Des Weiteren findet während der Ausbildung ein Azubi-Austausch mit kooperierenden Unternehmen statt. Der nächste Ausbildungsstart bei der RWB ist am 01.09.2022.   

Weitere allgemeine Informationen über den Ausbildungsberuf finden Sie bei azubiyo.

Ansprechpartner
Franziska Klingen
Kontakt

weiterempfehlen