Wir sind „Klimahelden“

Umweltdezernentin Helga Stulgies zeichnete im Dezember 2013 acht Düsseldorfer Klimahelden aus – darunter die Rheinwohnungsbau. Was macht uns zu Helden?

Kurz gesagt: Unser Engagement bei der energetischen Sanierung und der Nutzung erneuerbarer Energien. Wir zeigen, dass es möglich ist, zukunftsfähig zu bauen oder Bestand nachhaltig zu sanieren und dabei gleichzeitig bezahlbaren Wohnraum anzubieten. Keine Selbstverständlichkeit für eine Stadt wie Düsseldorf.

klimahelden

Solarsiedlung mit Landespreis 2012 für Architektur, Wohnungs- und Städtebau ausgezeichnet

Zum Thema „ Zukunft Wohnen | sozial vorbildlich – energetisch und ökologisch zukunftsweisend – wirtschaftlich angemessen“ wurde der Landespreis 2012 an die Rheinwohnungsbau und weitere neun Gewinner verliehen. Ausgezeichnet wurde unser Projekt „Solarsiedlung, Düsseldorf-Garath“.

rwb-auszeichnungen-solarsiedlung-landespreis

Berlin 2012: Rheinwohnungsbau erhält Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur

Stadt bauen. Stadt leben – der Nationale Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur ist ein Wettbewerb des Ministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Im Zuge des Wettbewerbs galt, es realisierte Projekte und vorbildliche Verfahren der letzten zehn Jahre einzureichen, die innovative Beiträge zu einer sozial gerechten Stadtgesellschaft, einer ökologisch nachhaltigen und ökonomisch erfolgreichen Stadtentwicklung liefern und eine Weiterentwicklung vom Pilotfall zum Regelfall anregen. Gesucht waren konkrete Antworten – die wir geben konnten:

In der Kategorie Energie und Infrastruktur haben wir für das Projekt Energetische Quartiersentwicklung in Düsseldorf eine Auszeichnung entgegengenommen.

rwb-auszeichnungen-stadt-bauen-stadt-leben

Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs: „10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen“

Stolz sind wir auf die Auszeichnung, die wir im Rahmen des Wettbewerbs „10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen“ im September 2014 für die energetische Quartierserneuerung in Düsseldorf-Garath erhalten haben. Die Fachjury sagt: „Diese beispielhafte Maßnahme beweist, dass sich soziale, energetische und architektonische Ansprüche gegenseitig nicht ausschließen. Zudem hat sie einen enormen Ausstrahlungseffekt.“

10-jahre-stadtumbau

weiterempfehlen