25.11.2014

Die Rheinwohnungsbau stellt in Düsseldorf-Lierenfeld Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung. Nachdem das Düsseldorfer Unternehmen zunächst seinen gesamten Wohnungsbestand hinsichtlich leer stehender, geeigneter Wohnungen untersucht hat, zeigt sich jetzt im Stadtteil Lierenfeld im Bereich Kempgensweg I Am Stufstock die Möglichkeit zur Unterbringung von Asylbewerbern.

„Mit unseren Mietern, die dort in den vier Häusern wohnen, welche Anfang 2016 voraussichtlich abgerissen werden, sind wir in den Dialog getreten“, berichtet Thomas Hummelsbeck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rheinwohnungsbau. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung im November hat man die äußerst schwierige Situation der Flüchtlinge dargestellt und um Verständnis für die Bereitstellung der vor Ort leer stehenden Wohnungen gebeten. Gleichzeitig wurden alle Haushalte in den angrenzenden Häusern schriftlich informiert.
„Die Reaktionen waren durchweg positiv“, freut sich Thomas Hummelsbeck. „Unsere Mieter zeigten Mitgefühl mit ihren „neuen Nachbarn“ und sprachen sich dafür aus, den Menschen, die meist eine Odyssee mit vielen schlimmen Ereignissen hinter sich haben, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und sie aktiv im Alltag zu unterstützen.“

Ansprechpartner
Thomas Hummelsbeck
Kontakt

weiterempfehlen