04.08.2014

Düsseldorf

Klimaschutzsiedlung Garath
Klimaschutz im Quartier stand im Mittelpunkt der zweiten Station seiner Sommerreise, die Minister Michael Groschek auf Einladung von Manfred Franck und Thomas Hummelsbeck, Geschäftsführer der Rheinwohnungsbau GmbH, in den tiefen Düsseldorfer Süden führte.

Im Stadtteil Garath errichtet das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen derzeit an der Josef-Maria-Olbrich eine moderne Klimaschutzsiedlung im „3-Liter-Haus-Standard“ mit Blockheizkraftwerk. Auf die neuen Mieter warten nicht nur energiesparendes und barrierearmes Wohnen, sondern auch die Erfahrung, dass Wohnqualität und bezahlbare Mieten kein Widerspruch sein müssen.

12 der insgesamt 65 neu gebauten Wohnungen wurden mit Mitteln des Landes gefördert und können daher günstiger angeboten werden. Düsseldorfs designierter Oberbürgermeister Thomas Geisel, der Minister Groschek durch seine Stadt begleitete, machte im Rahmen des Besuchs deutlich, dass es seiner Meinung nach dabei nicht bleiben sollte: Wie in Köln und Münster sollten künftig auch in der Landeshauptstadt 30% aller Wohnungen sozial gefördert gebaut werden.

Quelle: Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Ansprechpartner
Beatrix Rose
Kontakt

weiterempfehlen